banner0

Was Sie jetzt tun können: Weiterführende Informationen

Bücher:

  • Brieler, P. / Grunow, P. (2010): „Ich will meinen Führerschein zurück. Erfolgreich durch die MPU – Mit praktischen Übungen“, Reinbek: Rowohlt Verlag (3. Auflage)
  • Brieler, P. / Weber, K. (2008): „Führerscheinentzug. Alkohol – Punkte – Drogen.“ Ratgeber zur verkehrspsychologischen Begutachtung. Mit Fragebogen zum Selbsttesten, Frankfurt/M.: Fachhochschulverlag (5. Auflage)
  • Dietze, K. / Spicker, M. (2007): „Alkohol - kein Problem?“, Weinheim: Beltz
  • Körkel, J. (Hrsg) (2010): „Rückfall muß keine Katastrophe sein. Ein Leitfaden für Abhängige und Angehörige“, Wuppertal: Blaukreuz Verlag
  • Lindenmeyer, J. (2010): „Lieber schlau als blau“ Informationen zur Entstehung und Behandlung von alkohol- und Medikamentenabhängigkeit, Weinheim: Beltz PVU
  • Schildmeier, A. (2007): „Der Führerschein-Lotse“, Bargteheide: Verlagskontor
  • Schiffer, E. (2010): „Warum Huckelberry Finn nicht süchtig wurde“, Weinheim: Beltz/Quadriga
  • Schneider, R. (2013): „Die Suchtfibel“, Hohengehren: Schneider Verlag – auch in Russisch
  • Zocker, H. (2006): „Anonyme Alkoholiker. Selbsthilfe gegen Sucht“, München: Beck'sche Reihe

Die Landesstellen für Suchtgefahren informieren Sie sehr gut und ausführlich:

Selbsthilfegruppen

Wenn Sie den Eindruck haben, dass Sie zu viel und zu oft Alkohol trinken, könnte der Besuch einer Selbsthilfegruppe hierbei Klarheit verschaffen. Wer zu einer Selbsthilfegruppe geht, ist bereit, sich selbstkritisch mit seinem Trinkverhalten auseinanderzusetzen. Der will sein Leben ändern und nicht nur einen guten Eindruck beim Gutachter machen, um eine Fahrerlaubnis zu erwerben.

Folgende Zentralen informieren über Selbsthilfegruppen zum Thema SUCHT in Ihrer Nähe:

  • Anonyme Alkoholiker, (AA) Postfach 46 02 27, 80910 München, Tel.: (089) 316 43 43, www.anonyme-alkoholiker.de
  • Blaues Kreuz, Freiligrathstr. 27, 42289 Wuppertal-Barmen, Tel.: (0202) 62 10 98, www.blaues-kreuz.de
  • Deutscher Caritas Verband e.V., Referat Suchtkrankenhilfe, Karlstr. 40, 79104 Freiburg, Tel.: (0761) 20 03 69, www.caritas.de
  • Deutsche Guttempler-Orden e.V., Adenauerallee 45, 20097 Hamburg, Tel.: (040) 24 58 80, www.guttempler.de
  • Kreuzbund e.V., Jägerallee 5, 59071 Hamm, Tel.: (0 23 81) 87 97, www.kreuzbund.de, Al-Anon, Familiengruppen, Zentrale, Emilienstr. 4, 45128 Essen, Tel.: (02 01) 77 30 07, www.al-anon.de

 

Kontakt

IFS Institut für Schulungsmaßnahmen GmbH
Baumeisterstraße 11
20099 Hamburg
Telefon: 0 40 39 88 85 - 0
Telefax: 0 40 39 88 85 - 10
E-Mail:
IfSGmbH-Hamburg@t-online.de

Corona!

Wir sind weiter für Sie erreichbar – rufen Sie uns gerne an.

Wir bieten weiterhin auch Beratungen und Einzel-interventionen, im Bedarfsfall auch telefonisch, an. An einigen Standorten können wir auch unser Kursangebot aufrechterhalten.

Nach Aufhebung der Einschränkungen werden wir die Kurse umgehend fortsetzen bzw. starten, damit Sie Ihre Führerscheinangelegenheit abschließen können.

Seminartermine/Kursdaten

L a s t - M i n u t e -
A n g e b o t e:


Besonderes Aufbauseminar für Fahranfänger (Alkohol/Drogen):
Magdeburg        16.04. - 30.04.2020


Kurs zur Wiederherstellung der Kraftfahreignung (Alkohol):
Berlin                 31.03. - 20.04.2020
Magdeburg       15.04. - 06.05.2020


Kurs zur Wiederherstellung der Kraftfahreignung (Drogen):
Hamburg           01.04. - 29.04.2020

Kurs zur Sperrfristverkürzung:
Berlin                29.03. - 12.04.2020
Hamburg         18.04. - 02.05.2020


Vorbereitung auf die MPU:
Weitere Infos finden Sie hier!

Jetzt anmelden!

Tel.-Nr. 0800 -  8 63 42 42

Teilnahme nach Anmeldung sofort möglich! Keine Vorauszahlung, keine Vertragsunterzeichnung vor Kursbeginn erforderlich!

Übersicht über weitere Schulungsorte und Termine.