Image

Qualitätsmanagement

Ganzheitliche Betrachtung unserer Leistungen


Qualität ist definiert als Übereinstimmung der Beschaffenheit mit den Anforderungen. Qualitätsmanagement verfolgt das Ziel, in einer ganzheitlichen Betrachtung nicht nur die Qualität der Dienstleistung und der Produkte (Kurse, Beratung, Einzelintervention, Seminare, Aus- und Fortbildung) sicherzustellen, sondern die Unternehmensqualität insgesamt zu berücksichtigen. Ziel ist darüber hinaus, permanent die internen Prozesse zu optimieren und unsere Angebote und Strukturen zu verbessern.

Alle Tätigkeiten, Dienstleistungsprozesse und unsere psychologischen Angebote sind detailliert niedergelegt und somit für alle Beteiligten transparent. Das Qualitätsmanagement-Handbuch und seine Anlagen sind verbindliche Grundlage für unsere Dienstleistungen und die Mitarbeiter des IFS.

Die Begutachtungsstelle Fahrerlaubniswesen der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) begutachtet gem. § 72 FeV Träger von Kursen zur Wiederherstellung der Kraftfahreignung auf Basis der Richtlinien.

Die Begutachtung ist eine Voraussetzung für die Anerkennung durch die obersten Landesbehörden. Das IFS ist als Kursträger für die § 70-FeV-Kursprogramme IFT und GOOD anerkannt.

Weiterhin wurde dem IFS aufgrund einer Prüfung durch die Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Qualitätssicherungssystemen mbH (DQS) bestätigt, dass das Qualitätssicherungssystem des IFS den Forderungen des Straßenverkehrsgesetzes, der Fahrerlaubnisverordnung und dem Leitfaden der Sektion Verkehrspsychologie des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen e. V. entspricht.

Haben Sie Fragen?



    Kontakt


    Unsere Mitarbeiterinnen helfen Ihnen bei allen Fragen gerne weiter.
    0800 863 42 42
    info@ifs-seminare.de

    Ihre Vorteile


    Teilnahme nach Anmeldung sofort möglich

    Keine Vorauszahlung notwendig

    Keine Vertragsunterzeichnung vor Kursbeginn erforderlich

    Unser Corona-Konzept


    Wir haben umfangreiche Maßnahmen implementiert, um unsere Kurse und Seminare durchzuführen.
    Die Sicherheit und Gesundheit von Kursteilnehmer/innen und Personal haben dabei höchste Priorität.
    Alles über unser Corona-Konzept

    Das könnte Sie auch interessieren.

    Probezeit

    Besondere Aufbauseminare


    Besondere Aufbauseminare für Kraftfahrer, die während der Probezeit durch Alkohol oder Drogen aufgefallen sind. Mit dem Seminarkonzept IFT-P lernen Sie, künftig mit Suchtmitteln in verantwortlicher Weise umzugehen, um weitere Verkehrsauffälligkeiten zu vermeiden.
    Mehr erfahren

    Kraftfahreignung wiederherstellen

    Kurse nach MPU


    Kurse zur Wiederherstellung der Kraftfahreignung: IFT-Kurs wegen Alkoholauffälligkeit oder GOOD-Kurs wegen Drogenauffälligkeit. Wir geben Ihnen spezielle Methoden an die Hand, um erneute Alkohol- oder Drogenfahrten zu vermeiden. So behalten Sie den Führerschein.
    Mehr erfahren

    Sperrfrist verkürzen

    Sperrfristverkürzungen


    Das Kursprogramm IFT-S ermöglicht die Verkürzung der gerichtlichen Sperrfrist für Kraftfahrer, die im Straßenverkehr erstmalig mit Alkohol im Blut aufgefallen sind. Zudem erhöht es bei der einer MPU die Erfolgsaussichten auf ein positives Gutachten.
    Mehr erfahren

    MPU

    MPU-Vorbereitungen


    Unsere Beratungen sind individuell auf Ihre Führerscheinprobleme zugeschnitten In Einzelsitzungen erarbeiten wir Ihnen, wie Sie eine MPU erfolgreich gestalten können. Das heißt: Wie und durch was können Sie bei der anstehenden MPU überzeugen?
    Mehr erfahren

    Probezeit

    Verkehrspsychologische Beratungen


    Unsere Verkehrspsychologischen Beratungen haben das Ziel, Mängel in der persönlichen Einstellung zum Straßenverkehr und im verkehrssicheren Verhalten zu erkennen – und konstruktiv zu verändern. Damit werden weitere Auffälligkeiten im Straßenverkehr vermieden.
    Mehr erfahren

    Punkte abbauen

    Fahreignungsseminare (FES)


    Ziel der verkehrspsychologischen Teilmaßnahme ist es, die Zusammenhänge zwischen auslösenden und aufrechterhaltenden Bedingungen eines regelwidrigen Fahrverhaltens zu ergründen. Die Bereitschaft zur Selbstreflexion und Verhaltensänderung wird gefördert.
    Mehr erfahren